Zum Inhalt springen

Gewalt und ihre vielen...

Unter diesem Thema veranstaltete die Adolph-Kolping-Berufsschule am 11. Dezember 2018 einen Workshop in Zusammenarbeit mit der Polizei. ...

Gewalt und ihre vielen Facetten

Unter diesem Thema veranstaltete die Adolph-Kolping-Berufsschule am 11. Dezember 2018 einen Workshop in Zusammenarbeit mit der Polizei.

Sabine Wülk und Thomas Müller, Ansprechpartner für die Würzburger Schulen bei der Polizeidienststelle Würzburg-Stadt waren als Referenten geladen.

 „Was ist eigentlich Gewalt, wo beginnt sie und wie kann man sich ihr widersetzen?“; waren Fragen, mit denen sich Jugendliche und Experten in Arbeitsgruppen befassten. Dass Gewalt weit mehr ist als Körperverletzung und Sachbeschädigung wurde sehr bald klar. Die ganze Bandbreite von körperlicher Gewalt, über passive und verbale Gewalt bis hin zu sexueller und seelischer Gewalt wurde thematisiert.

Es war nicht der erhobene Zeigefinger oder die Androhung von Konsequenzen, durch die die beiden Polizisten beeindruckten, sondern durch ihr offenes und einfühlsames Gespräch im Stuhlkreis. Wichtig für die Schüler die Erkenntnis, dass Gewalt immer dann im Spiel ist, wenn ich in meiner Freiheit und Entwicklung eingeschränkt werde, wenn andere Dinge tun, die ich nicht möchte oder wenn ich sehe, dass Anderen Unrecht geschieht. Wichtig ist aber auch, dass ich nicht alles über mich ergehen lassen muss, dass ich mich wehren kann und dabei nicht alleine bin. Und schließlich, dass die Polizei dann tatsächlich zum Freund und Helfer wird.