Zum Inhalt springen

Jugendwohnen

Jugendwohnen

Das Kolpinghaus Würzburg liegt zentral mitten in der Stadt, nur ein paar Minuten zu Fuß entfernt vom Hauptbahnhof. Unsere Gäste im Jugendwohnen kommen aus ganz Bayern, vereinzelt auch aus anderen Bundesländern. Im Rahmen der Berufsausbildung besuchen sie in Würzburg die Berufsschule oder überbetriebliche Kurse der jeweiligen Innungen. Die zahlenmäßig größte Gruppe stellen Straßenwärter, aber auch Zimmerer, Fliesenleger, Kanalbauer und weitere Auszubildende aus vielen anderen Berufen, Mädchen wie Jungs. Alle erleben hier im Kolpinghaus ein Zuhause auf Zeit.

Jeder Gast soll sich bei uns wohl fühlen. Wir legen Wert auf ein gutes Miteinander und bieten nicht nur Unterkunft und Verpflegung sondern darüber hinaus zahlreiche Freizeit- Lern- und Bildungsangebote.

Direkt vom Kolpinghaus aus kann man mit seinen Freunden die Stadt Würzburg bequem zu Fuß erkunden. Die Straßenbahn hält gleich um die Ecke und so ist auch der tägliche Weg zur Schule schnell und problemlos bewältigt.

Drei starke Argumente für das Jugendwohnen

  • Jugendwohnen kann vorzeitige Ausbildungsabbrüche verhindern, da mögliche Konflikte frühzeitig durch erfahrene Pädagogen aufgefangen werden können
  • Jugendwohnen gibt Sicherheit für die Eltern und allen Beteiligten, da die jungen Menschen pädagogisch begleitet und gefördert werden
  • Jugendwohnen hilft soziale Kompetenzen zu vertiefen und mangelnde Ausbildungsreife zu überwinden

Unser Angebot

In den beiden gegenüberliegenden Häusern am Kolpingplatz 2 und Kolpingplatz 3 bieten wir Einzel-, Doppel- und Mehrbettzimmer. Unsere Räume sind modern und neu ausgestattet, alle Übernachtungszimmer verfügen über ein eigenes Bad mit WC.

Verschiedene Freizeiträume laden ein, am Nachmittag und Abend die Zeit abwechslungsreich zu verbringen. Fitnessraum, Kreativräume, Fernseh- und Computerräume, Tischtennis und Tischkicker bieten Zerstreuungsmöglichkeit nach einem langen Schultag. Essen und Trinken hält bekanntlich Leib und Seele zusammen. So wird im geräumigen Bistro für das leibliche Wohl unserer Gäste gesorgt. 

Im „Chatpoint“ (= Pädagogenbüro) findet jeder ein offenes Ohr für seine persönlichen Anliegen oder Sorgen. Im persönlichen Austausch und Gespräch konnte schon so mache gute Lösung gefunden werden.

Zusammenleben im Kolpinghaus

Wir möchten, dass sich unsere jungen Gäste im Kolpinghaus wohl fühlen, sozusagen „fast wie zuhause“. Beim Zusammenleben gilt es zu beachten, dass jeder einzelne Mensch ein Individuum ist, mit seinen ihm eigenen Fähigkeiten, Bedürfnissen und Vorstellungen. In der Gemeinschaft müssen wir deshalb aufeinander Rücksicht nehmen. Ein friedliches und von Respekt geprägtes Miteinander ist von zentralem Interesse. Ein Klima der Toleranz und Rücksichtnahme hilft uns, Abläufe reibungslos zu gestalten und eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich jeder wohlfühlen kann. In der Hausordnung haben wir deshalb verbindliche Regelungen für alle getroffen. 

Ideen und Vorschläge sind ausdrücklich erwünscht! Ob diese das Essen betreffen, Vorschläge für Unternehmungen in der Freizeit oder was auch immer. Wir hören zu und freuen uns über aktive Mitarbeit.

Ihr Ansprechpartner